Spielstätten der Alemannia (1. Fußballmannschaft Männer)



Marienthaler Kasernenhof
Bau des Karmeliterklosters 1353-1366
Umwandlung in eine Kaserne 1802
abgerissen 1902
Hauptspielstätte 1900
erstes Heimspiel I. Mannschaft 16.12.1900
letztes Heimspiel I. Mannschaft 23.12.1900
sonstige Nutzungen: Exerzierplatz, FC Aachen, VfJuV Aachen, ATG, Akademischer Spielverein, Schulsport




Radrennbahn Zoologischer Garten
Eröffnung des Zoologischen Gartens 1882
erbaut ca. 1900
Schließung des Zoologischen Gartens 1905
abgerissen 1908
Hauptspielstätte 1901-1903
erstes Heimspiel I. Mannschaft 29.06.1901
letztes Heimspiel I. Mannschaft 06.12.1903
sonstige Nutzungen: Radrennen, Jahrmärkte





Aschenvorplatz (bis 1928 Spielplatz Neu-Tivoli)
Bau der namensgebenden Villa Tivoli 1806, Abriss ca. 1955
angelegt ca. 1900
ausgebaut 1908, 1909
nach Stadionbau 1928 umgebaut
1931 als Aschenplatz wiedereröffnet
abgerissen ca. 1971 kurz vor Verbreiterung der Krefelder Straße
Hauptspielstätte 1908-1928
erstes Heimspiel I. Mannschaft 11.01.1903
letztes Heimspiel I. Mannschaft 17.05.1928
sonstige Nutzungen: Aachener TV, FC (Viktoria) Aachen 1904, FC Aquisgrana Aachen, Alemannia Amateure, Alemannia Feldhandball, Training, Aufwärmen
             Sp.   S   U   N     Tore   (nur Meisterschaftsspiele)
1908-1928   118   62  16  40   380:230




Waldstadion (bis 1927 Waldspielplatz)
angelegt 1901-03
Ausbau zum Stadion 1927
Hauptspielstätte 1904-1906
erstes Heimspiel I. Mannschaft 03.07.1904
letztes Heimspiel I. Mannschaft 29.07.1962
sonstige Nutzungen: VfJuV Aachen, Aachener TV, Leichtathletik
             Sp.   S   U   N     Tore   (nur Meisterschaftsspiele)
1904-1931    10    6   1   3    34: 18



Spielplatz Gut Neuenhof (*)
angelegt ca. 1905
abgerissen ca. 1955
erstes Heimspiel I. Mannschaft 12.03.1905
letztes Heimspiel I. Mannschaft 26.03.1905
sonstige Nutzungen: Aachener TV, ATG, Porcetia/FV 05 Aachen, Aachener BC 1923, Post-SV Aachen, Burtscheider TBVg., Burtscheider TB
(* es handelte sich um Gut Neuenhof an der Raerener / heutigen Monschauer Straße, nicht um Gut Neuenhof am Neuenhofer Weg / Nähe Vaalser Straße)

Sportplatz Stolberger Straße ("Panneschopp") 
angelegt 1901-1903
zurückgebaut nach der Eröffnung des nahen Platzes an der Breslauer Straße 1972
heute ein Bolz-/Spielplatz
einziges Heimspiel I. Mannschaft 24.04.1905
sonstige Nutzungen: VfJuV Aachen, FC Aachen 1904, Amicitia Aachen, Aachener SV / Schwarz-Rot Aachen, ATG, DJK Olympia Aachen, SC Englebert / TuRa Aachen, Schwarz-Weiß Aachen, Rhenania Rothe Erde

Spielplatz Marteller Hof Ronheide 
angelegt ca. 1906
Abrisszeitpunkt unbekannt
erstes Heimspiel I. Mannschaft 01.04.1906
letztes Heimspiel I. Mannschaft 08.04.1906
sonstige Nutzungen: Fortuna Aachen

Sportplatz am Forsthaus Siegel 
angelegt 1907
umbgebaut ca. 1929, 1980
Umwandlung in Kunstrasen 2007
Hauptspielstätte 1907
erstes Heimspiel I. Mannschaft 19.05.1907
letztes Heimspiel I. Mannschaft 27.10.1907
sonstige Nutzungen: Germania Aachen, FC Columbia Aachen, Aachener TV, Burtscheider TV
             Sp.   S   U   N     Tore   (nur Meisterschaftsspiele)
1907          1    0   1   0     2:  2



(alter) Tivoli
erbaut 1925-1928
umgebaut 1934, 1938, 1945, 1948, 1949, 1953
größter Ausbau 1957
weitere Umbauten 1973-74, 1980
abgerissen 2011
Hauptspielstätte 1928-2009
erstes Heimspiel I. Mannschaft 03.06.1928
letztes Heimspiel I. Mannschaft 07.10.2010
sonstige Nutzungen: Alemannia Amateure
             Sp.   S   U   N     Tore   (nur Meisterschaftsspiele)
1928-2009  1223  740 257 226  2811:1407



Münzenberg-Kampfbahn (bis 1969 Poststadion)
erbaut 1930-1931 durch den Post-Sportverein
1969 von der Alemannia vom Post-SV übernommen, der auf den neuen Sportplatz direkt nebenan zog
Umwandlung in Aschenplatz ca. 1988
Umwandlung in Kunstrasen ca. 1999
abgerissen 2008
erstes Heimspiel I. Mannschaft 04.02.1940
letztes Heimspiel I. Mannschaft 22.09.1992
sonstige Nutzungen: Post-SV Aachen (*), Alemannia Amateure, Alemannia Jugend
(* nicht zu verwechseln mit dem späteren Postsportplatz (ca. 1969-94), der näher zur Krefelder Straße lag)
             Sp.   S   U   N     Tore   (nur Meisterschaftsspiele)
1940          1    0   0   1     2:  6



Leo-Vermeeren-Stadion (Sportplatz Hasselholzer Weg)
erbaut 1931
Umwandlung in Kunstrasen 2006
erstes Heimspiel I. Mannschaft 08.09.1940
letztes Heimspiel I. Mannschaft 19.08.1949
sonstige Nutzungen: VfB 08 Aachen, Alemannia Damen
             Sp.   S   U   N     Tore   (nur Meisterschaftsspiele)
1940          1    1   0   0     4:  0



Sportplatz "Athen" (bis 2011 Sparkassen-Stadion)
angelegt ca. 1970-71 als Aschenplatz
Umwandlung in Kunstrasen ca. 1999
erstes Heimspiel I. Mannschaft 23.01.1992
letztes Heimspiel I. Mannschaft 12.01.2001




Rhein-Energie-Stadion Köln (bis 2003 Müngersdorfer Stadion)
erbaut 1923 als Hauptkampfbahn Müngersdorf
Neubau 1975 und 2003
erstes Heimspiel I. Mannschaft 30.09.2004
letztes Heimspiel I. Mannschaft 17.02.2005
sonstige Nutzungen: Sülz 07, Konzerte




(neuer) Tivoli
erbaut 2008-2009
Hauptspielstätte seit 2009
erstes Heimspiel I. Mannschaft 12.08.2009
letztes Heimspiel I. Mannschaft 08.10.2021
             Sp.   S   U   N     Tore   (nur Meisterschaftsspiele)
2009-2021   213   89  56  68   316:274



Sportplatz "Sevilla" (bis 2011 Sportplatz Emmastraße)
angelegt ca. 1984
erstes Heimspiel I. Mannschaft 09.01.2013
letztes Heimspiel I. Mannschaft 12.01.2020
sonstige Nutzungen: Alemannia Amateure, Alemannia Jugend, Training




Sportplatz "Alkmaar"
angelegt 2011
einziges Heimspiel I. Mannschaft 16.01.2013
sonstige Nutzungen: Alemannia Amateure, Alemannia Jugend