Hallenturniere 2015-16


3.-7.1.2017: Hallencup Aachen
Zuschauer: 1000
Spielzeit 2x10 Minuten (Vorrunde), 2x15 Minuten (Finalrunde)

ALEMANNIA II: Goraya - Schmitz, Ok, U. Arslan, Kapinga, Demirel, Uzun,
              Mercan, Mobashery, Heinen




4. Vorrunde, 06.01.2017, Neuköllner Straße, Aachen

Gruppe G:

VfL Vichttal                 ALEMANNIA II                 3:5
 0:1 Schmitz (3.), 0:2 U. Arslan (4.), 0:3 Mercan (6.),
 1:3 Abdullah (7.), 2:3 Thörner (10.), 2:4 Demirel (14.), 2:5 Ok (16.),
 3:5 Yilmaz (18.)
VfL Vichttal                 SV Rott                      7:4
SV Rott                      ALEMANNIA II                 6:3
 1:0 Schlenter (2.), 1:1 U. Arslan (2.), 2:1 Drame (8.), 2:2 Kapinga (12.),
 2:3 Uzun (14.), 3:3 Casper (16.), 4:3 Lammenett (18.), 5:3 Casper (19.),
 6:3 Lammenett (20.)

1. VfL Vichttal              3 10: 9
2. SV Rott                   3 10:10
3. ALEMANNIA II              3  8: 9

Gruppe H:

SV Breinig                   FC Roetgen                   3:3
FC Roetgen                   Rasensport Brand             1:2
Rasensport Brand             SV Breinig                   2:3

1. SV Breinig                4  6: 5
2. Rasensport Brand          3  4: 4
3. FC Roetgen                1  4: 5

Finale:

VfL Vichttal                 SV Breinig                   4:2



Torschützen der Alemannia:

U. Arslan       2
Demirel         1
Kapinga         1
Mercan          1
Ok              1
Schmitz         1
Uzun            1








Die U21 der Alemannia schied beim Hallencup 2017 in der Vorrunde aus. Dabei gelang im ersten Spiel gegen den Zweiten der Landesliga aus Vichttal dank einer schnellen 3:0-Führung ein überraschender 5:3-Sieg. Im zweiten Spiel zwischen Vichttal und Rott stand es 60 Sekunden vor Schluss noch 4:4, bevor Vichttal noch deutlich mit 7:4 gewann. Somit hätte die Alemannia gegen Rott ein Unentschieden benötigt und drehte den 1:2-Pausenrückstand mit dem 3:2 von Uzun in der 14. Minute. Zweimal Casper und zweimal Jungtalent Lammenett trafen schließlich zum 6:3 für Rott, beim Stand von 4:3 traf Kapinga nur die Unterkante der Latte. Somit gewann Vichttal doch noch die Gruppe und durch ein 4:2 gegen Breinig den Vorrundentag. Turniersieger wurde tags darauf der FC Wegberg-Beeck.



Hallenstadtmeisterschaft Aachen


Endrunde, 29.1.2017, Neuköllner Straße, Aachen
Zuschauer: 150
Spielzeit 1x12 Minuten

ALEMANNIA II: Goraya - Schmitz, Klein, Yildirim, Demirel, Orbons,
              Kapinga, Mercan, U. Arslan



Gruppe F:

ALEMANNIA II                 Burtscheider TV              0:3
 0:1 (3.), 0:2 (9.), 0:3 (10.)
Rhenania Richterich          VfB 08 Aachen                3:2
Burtscheider TV              Rhenania Richterich          3:0
VfB 08 Aachen                ALEMANNIA II                 1:4
 0:1 Schmitz (3.), 0:2 Schmitz (4.), 0:3 Mercan (9.),
 0:4 U. Arslan (11.), 1:4 (12.)
Rhenania Richterich          ALEMANNIA II                 1:3
 0:1 Demirel (2.), 1:1 (2.), 1:2 U. Arslan (9.), 1:3 Schmitz (12.)
VfB 08 Aachen                Burtscheider TV              3:2

1. Burtscheider TV           6  8: 3
2. ALEMANNIA II              6  7: 5
3. VfB 08 Aachen             3  6: 9
4. Rhenania Richterich       3  4: 8

Viertelfinale:

FV Vaalserquartier           SV Eilendorf                 3:2
DJK FV Haaren                Inde Hahn                    0:5
Burtscheider TV              Arminia Eilendorf            1:0
Hertha Walheim               Eintracht Verlautenheide     5:1

Halbfinale:

Hertha Walheim               Inde Hahn                    1:0
Burtscheider TV              FV Vaalserquartier           4:6

Spiel um Platz 3:

Butrscheider TV              Inde Hahn                    6:8 n.E.

Finale:

Hertha Walheim               FV Vaalserquartier           6:3



Torschützen der Alemannia:

Schmitz         3
U. Arslan       2
Demirel         1
Mercan          1




Nach Turniersiegen 2015 und 2016 schied Alemannia II diesmal in der Vorrunde der Hallenstadtmeisterschaft aus. Entscheidend war gleich das erste Gruppenspiel gegen den A-Liga-Neuling Burtscheider TV, das mot 0:3 verloren ging. Zwei Siege über den C-Ligisten VfB 08 (4:1) und den A-Ligisten Richterich (3:1) halfen nichts mehr. Burtscheid zog als Gruppensieger ins Viertelfinale ein und wurde am Ende Vierter des Turniers, dessen Finale Walheim mit 6:3 gegen Vaalserquartier gewann.

Zurück