So, 27.10.19, 15 Uhr, neuer Tivoli:
ALEMANNIA - Bor. Mönchengladbach II 2:1 (0:0)
Cymer - Garnier, Fiedler, Heinze, Wallenborn - Müller, Rakk - Batarilo (83. Hackenberg), Bösing (73. Arifi), Schmitt (55. Rüter) - Boesen (87. Benteke)
(Krul - Salata, Ptz / Kilic)
Olschowsky - Hoffmanns (90. Dreßen), Lieder, Pazurek, Poulsen - Benger - Herzog, Cirillo, Noß (68. Theoharous) - Steinkötter, Kraus (58. Italiano)
(Nissen - Hanraths, Arslan, Holtschoppen / van Lent)

Zuschauer: 5300 (ca. 60 aus Mönchengladbach)
Schiedsrichter: Schütter (Werl)
Gelb: Bösing, Müller, Wallenborn - Lieder, Steinkötter

1:0 Boesen (67.; Foulelfmeter; Wallenborn)
2:0 Boesen (72.; Bösing)
2:1 Steinkötter (77.)


Mit Kackbach II traf die Alemannia am Sonntagnachmittag auf einen traditionell unbequemen Gegner. Keine zwei Minuten waren gespielt, als Fiedler einen Kopfball von Kraus auf der Linie abwehren musste. Bei der Alemannia dauerte es bis kurz vor der Pause, bis Olschowsky einen Schuss von Schmitt abwehrte.
Nach dem Wechsel beförderte Kraus das Leder aus kurzer Distanz am Tor vorbei, und auf der anderen Seite schoss Boesen über das Tor. Ein Elfmeter entschied schließlich das bis dahin ausgeglichene Spiel. Wallenborn wurde unnötig gefoult, und Boesen verwandelte zum 1:0. Fünf Minuten später legte wieder Boesen per Kopf nach Flanke von Bösing nach. Das war es allerdings noch nicht; Cymer wehrte einen Schuss von Cirillo vor die Füße von Steinkötter ab, der zum 2:1 abstaubte. Drei Minuten später hielt Cymer stark gegen den durchgebrochenen Cirillo. Am Ende brachte die Alemannia den Sieg über die Zeit und verbesserte sich auf Platz 8.

Zurück