Di, 27.06.17, 16.30 Uhr, "Sevilla":
ALEMANNIA - Fortuna Köln 0:1 (0:0)
Depta (46. Nettekoven) - Winter (57. Konaté-Lueken), Heinze (57. Kucharzik), Pluntke (70. Foerster), Mohr - Yesilova (46. Azaouaghi), Pütz (46. Kühnel), Lippold (68. Tchakoumi), Nebi (70. H. Kilic) - Torunarigha (46. Hammel), Bösing (46. Suzuki
(Trainer: F. Kilic)
Boss (46. Poggenborg) - Ernst, Kyere, Uaferro, Pazurek (46. Skraparas) - Brandenburger (22. Fritz), Kegel - Scheu (46. Bender), Theisen, Farrona Pulida (46. Ceylan) - Keita Ruel (46. Dahmani)
(Trainer: Koschinat)

Zuschauer: 350 (ca. 10 aus Köln)
Schiedsrichter: Steffens (Mechernich)
Gelb: Kucharzik - Pazurek, Ernst, Kegel

0:1 Theisen (82.)




Zum zweiten Vorbereitungsspiel traf die Alemannia wie recht häufig in der letzten Zeit auf Fortuna Cöln - das ganze mit halbstündiger Verspätung nach einer Vollsperrung auf der A4. Die Alemannia hielt das Spiel gegen den klassenhöheren Gegner völlig offen. Theisen traf nach 40 Minuten den rechten Innenpfosten für die Gäste, kurz darauf traf Torunarigha nach Flanke von Mohr nur Pfosten, Außennetz, Torwart oder etwas ähnliches 100 Meter vom Betrachter Entferntes. Die eingewechselten Suzuki und Hammel sorgten im zweiten Durchgang für viel Unruhe im Cölner Strafraum, allerdings mit wenig Konsequenz im Abschluss. Poggenborg holte Suzukis Flachschuss aus der linken Ecke. So traf letztlich Theisen in der 82. Minute mit einem Schlenzer aus gut 20 Metern zum Tor des Tages unter die Latte. Das nächste Spiel findet am Samstag um 16 Uhr bei Concordia Oidtweiler statt.


Zurück