Di, 23.09.14:
ALEMANNIA - VfL Bochum II 2:1 (2:1)
Löhe - Ernst, Hackenberg, Hoffmann, Lejan - Mller, Jerat, Lünenbach (84. Thackray) - Behrens (77. Dagistan), Garcia (88. Duspara), Graudenz
(Stienemann - Brauweiler, Ito, Mohr / Schubert)
Dornebusch - Niepsuj, Jakubowski, Siala, Cokkosan - de Meo, Gulden (46. Göttel), Zajas (77. März), Balci, Gündüz - Sulejmani (46. Forbes)
(Weeke - Spillmann, Kurt, Bluni / Reis)

Zuschauer: 6000 (ca. 10 aus Bochum)
Gelb: Lejan, Behrens, Hackenberg, Lünenbach - Zajas, de Meo

0:1 de Meo (19.)
1:1 Graudenz (24.; Behrens)
2:1 Behrens (30.; Garcia)


Nur drei Tage nach dem letzten Heimspiel gegen Uerdingen empfing die Alemannia die Zweite des VfL Bochum - entsprechend gab es mit 6000 Zuschauern den schlechtesten Besuch der Saison. Unsere Mannschaft tat sich zunächst deutlich leichter als gegen den KFC. Behrens hatte in der Anfangsphase gleich zweimal die Chance zur Führung. Trotzdem ging der Schuss nach hinten los, de Meo setzte zu einem kurzen Antritt an und traf aus 18 Metern ins rechte Eck. Auf der anderen Seite hielt Torwart Dornebusch wiederum gegen Behrens. Besser machte es Graudenz nach Anspiel von Behrens, aus 16 Metern traf er zum 1:1 den linken Innenpfosten. Gut fünf Minuten später flankte Garcia von rechts, Behrens bekam mit dem Kopf kaum Druck hinter den Ball, der trotzdem irgendwie seinen Weg ins Tor fand.
Der zweite Durchgang hatte deutlich geringeren Unterhaltungswert, die Alemannia zitterte sich zum Sieg. Gündüz und Balci ließen zehn Minuten vor dem Ende glücklicherweise die Doppelchance zum Ausgleich liegen.
Im fünften Heimspiel war es der vierte Sieg; zum sechsten Mal im neunten Spiel war die Alemannia in Rückstand geraten, nur eins der Spiele wurde verloren.

Zurück