Sa, 21.07,18, 15 Uhr, Schützheide, Breinig:
ALEMANNIA - Eintracht Stadtallendorf 1:1 (0:1)
Zeaiter (46. Jakusch) - Heinze, Hackenberg (46. Salata), Fiedler - Müller, Holtby (46. Bösing), Pütz, Azaouaghi (46. Stulin), Rakk (81. Kleefisch) - Temür (71. Idrizi), Kaiser (46. Boesen)
(Trainer: Kilic)
Olujic - Schuetze, Baltic, Vidakovics, Dinler (65. Gaudermann) - Arifi, Döringer - Heuser (39. Vogt), Solak (12. Abdul), Celik (46. Wolf) - Nolte (65. Sawaneh)
(Trainer: Sicaja)

Zuschauer: 500
Schiedsrichter: Geyer (Aachen)
Gelb: Heinze

0:1 Celik (41.)
1:1 Boesen (64.)






Im letzten Vorbereitungsspiel traf die Alemanna in Breinig auf den Südwest-Regionalligisten Eintracht Stadtallendorf, der die Saison 17/18 als Aufsteiger als Zwölfter abgeschlossen hatte. Bei sommerlichen Temperaturen hatetn Stulin und Salata in der Abwehr ihre ersten Auftritte im Alemannia-Trikot; der zuletzt angeschlagene Fiedler war wieder dabei.
Nach chancenarmen 40 Minuten nahm Celik einen schönen langen Pass auf und lupfte den Ball zum 0:1 ins Netz. In der 64. Minute nutzte Boesen aus spitzem Winkel einen gegnerischen Abwehrfehler zum ersten Alemannia-Tor in den letzten drei Spielen. Kurz darauf verfehlte Temür mit einem Heber aus 40 Metern nur knapp das Tor. Torwart Olujic entschärfte zehn Minuten vor dem Ende einen Fallrückzieher von Idrizi, der zwei Minuten vor Schluss schon aber Torwart vorbei war, aber noch einmal zurücklegen wollte.


Zurück