So, 16.03.52:
Rot-Weiss Essen - ALEMANNIA 2:1 (0:0)
Kwiatkowski - Hinz, Köchling - Jahnel, Wewers, Wientjes - Rahn, Zaro, Gottschalk, Cornelissen, Termath
(Trainer: Hohmann)
Schellberg - Gawell, Metzen - Jansen, Gärtner, Schtt - Dziwoki, Derwall, G. Schmidt, Pfeiffer, Coenen
(Trainer: Lindemann)

Zuschauer: 32000

0:1 Pfeiffer ? (50.)
1:1 Gottschalk (70.)
2:1 Rahn (81.)



(Foto: Sport-Magazin)

"Essen, alles riskierend, stürmte mit sechs, sieben Leuten und als dann Rahn acht Minuten vor Schluß aus einem unübersehbaren Gedränge einen langen Schuß losließ, war einmal kurioserweise kein Bein da, das dem Ball den Weg ins Tor versperrte. Den Jubel der über 30.000 in Bergeborbeck muß man gehört haben! Beide Mannschaften spielten glänzenden Fußball."
(Sport-Magazin)

Zurück