So, 12.04.03, 16 Uhr, Zoologischer Garten:
ALEMANNIA - Olympia Rotterdam 2:6 (1:1)
J. Wollgarten - Riechert, Emunds - Roolf, C. Förster, Wagner - Blum, Consten, M. Breuer, Jacobs, Courté H. den Held - C. den Held, Vink - van den Schuyt, D. van Proone, L. van Proone - C. van den Zee, Verduin, C. Breuning, E. van den Zee, H. Breuning

Zuschauer: 300
Schiedsrichter: van Gogh

1:0 Consten (25.)
1:1 C. Breuning ? *
1:2 E. van den Zee
2:2 Riechert (Elfmeter)
2:3
2:4
2:5
2:6

* in der Rheinischen Sportzeitung wird der "rechte Stürmer" als Schütze zum 1:1 angegeben

"Es war das erste Mal, dass ein Fussballwettspiel einige Hundert (zahlende) Zuschauer angelockt hatte. Sonst hatte die Karte zur Konzerthalle immer auch für den Spielplatz gegolten und umgekehrt; diesmal war beides getrennt worden, sodass man aus der Einnahme von 62 Mark auf die Zuschauerzahl schliessen konnte."

"In der 'Allemania'-Mannschaft leisteten die beiden Backs Hervorragendes. Die Stürmerreihe war schwach, man vermißte die drei Innen-Stürmer Spennrath, Windisch und Geoffrey, die alle Aachen verlassen haben. Das Spiel trug einen durchaus fairen Charakter und kam nicht die geringste Zwistigkeit wegen unfairen Spielens vor. Schiedsrichter war der frührere Centrehalf der Allemania der Holländer van Gogh, der seines Amtes mit Entschlossenheit und Umsicht waltete."
(Rheinische Sportzeitung)



Zurück