Di, 11.07.17, 19 Uhr, Sportpark am See, Dürwiß:
ALEMANNIA - Victoria Rosport 3:0 (1:0)
Depta (46. Sahin) - Konaté-Lueken (73. Foerster), Pluntke (76. Heinze), Kucharzik (46. Fiedler), Winter (46. Mohr) - Azaouaghi (46. Kühnel), Lippold (56. Pütz) - Fejzullahu (46. Nebi), Yesilova (61. Türkmen), Bösing (56. Hammel) - Suzuki (56. Torunarigha)
(Trainer: F. Kilic)
Bürger - Kurz (64. Malheiro Martins), Adams, Heinz, Feltes - Bartsch - Picko (56. Werdel), Marques (46. Weirich), Hartmann - Dede (81. Thill), Lascak (73. Almeida)
(Trainer: Tcks)

Zuschauer: 600
Schiedsrichter: Steffens (Mechernich)
Gelb: -

1:0 Azaouaghi (40.; Bösing)
2:0 Hammel (58.)
3:0 Nebi (85.; Foerster)


Ein kleines Jubiläum konnte die Alemannia am Dienstag in Dürwiß feiern: das zehnte Testspiel in Dürwiß seit 2002. Wie bei rund der Hälfte dieser Spiele regnet es auch dieses Mal, und die Zuschauer suchten vergeblich einen passenden Unterschlupf. Die Gäste aus Luxemburg, letztes Jahr Neunter der ersten Liga, spielten erstmals gegen die Alemannia. Diese hatte überraschend leichtes Spiel, dominierte den Gegner über 90 Minuten und hätte noch höher gewinnen können.
Suzukis Kopfball wurde auf der Linie abgewehrt, dann traf Yesilova mit einem abgefälschten Distanzschuss die Latte. Azaouaghi traf schließlich nach Querpass von Bösing von der linken Seite zum 1:0. Yesilova verpasste das zweite Tor, das dann Hammel nach luxemburger Abwehrfehler erzielte. Wieder Hammel, Kühnel und Torunarigha verpassten den Torerfolg. Den 3:0-Endstand besorgte Nebi nach Anspiel von Foerster von der rechten Seite.


Zurück