So, 06.10.07:
ALEMANNIA - CS Verviétois 5:0 (3:0) abgebr.
"Hans" - M. Breuer, Emunds - Commer, Roolf, Essers - Leussler, Goblet, H. Wollgarten, J. Wesché, K. Baurmann

nach 55 Minuten durch Verviers aus Protest gegen eine Schiedsrichtentscheidung abgebrochen

1:0 J. Wesché (10.)
2:0 H. Wollgarten
3:0 Leussler
4:0 J. Wesché
5:0 Leussler (55.)

"Der Kampf beginnt mit gellendem Offside-rufen der Herren Gäste, geht unter diesem Zeichen weiter und erstickt schliesslich darin. [...] Bald darauf gibt Leussler einen von Goblet zurückgegebenen Ball in die Ecke. Das ist den Belgiern nun doch ein wenig zu happig. Wie ein Mann machen sie kehrt und verschwinden in dem Ankleideraum. [...] Befremdend wirkte nur, dass sie dieses 5. Tor für ihre Verhältnisse ziemlich gelassen reklamierten und, als der Schiedsrichter [Josef Wollgarten] die starke Zumutung, ein aus einem zurückgepassten Ball resultierendes Tor für abseits zu erklären, selbstverständlich von der Hand gewiesen hatte, sich auch dann noch weigerten weiter zu spielen, als man unsererseits erklärte, auf das Tor verzichten zu wollen. Die Situation war äusserst peinlich; wir mussten unserem Publikum eine halbstündige Spielzeit schuldig bleiben."
(Robert Wilhelmy)

Zurück