Fr, 04.09.15:
ALEMANNIA - SC Wiedenbrück 3:0 (1:0)
Löhe - Winter, Hackenberg, Löhden, Vrzogic - Demai (83. Zieba), Staffeldt, Müller, Propheter, Graudenz (70. Dowidat) - Rüter (79. Gödde)
(Sprint - Mohr, Hasani, Maier / Benbennek)
Hölscher - Volkmer, Twyrdy, M'Bengue (31. Chato), Spinrath - Strickmann, Zech (71. Puhl), Bockhorn, Wassey, Batarilo-Cerdic - Bednarski (82. Wilschrey)
(Weeke - Rogowski, Hüsing, Kotuljac / Beckstedde)

Zuschauer: 9400 (ca. 15 aus Wiedenbrück)
Gelb: Graudenz - Bockhorn

1:0 Müller (15.)
2:0 Rüter (67.; Propheter)
3:0 Zieba (84.)


Mit einem 3:0 gegen Wiedenbrück erreichte die Alemannia den fünften Sieg im sechsten Saisonspiel und legte somit den besten Saisonstart seit 1957 hin.
Vor 9400 Zuschauern ersetzten Demai und Propheter in der Startformation Dowidat und Maier. Nach nicht einmal drei Minuten hätte der Schuss nach hinten losgehen können. Drei Gästeangreifer sahen sich nur noch Winter gegenüber, der gegen Wassey gerade noch klären konnte. Nach einer Viertelstunde schaffte die Alemannia mit der ersten gefährlichen Situation gleich die Führung, Müller traf aus 20 Metern ins linke Eck. Fünf Minuten später parierte Löhe eienn Schuss von Batarilo aus zehn Metern. Auf der Gegenseite scheiterte Vrzogic nach Anspiel von Müller an der Querlatte. Drei Minuten später traf auch Batarilo für die Gäste nur Aluminium in Form des rechten Pfosten. Die Alemannia erhöhte vor der Pause den Druck. Staffeldt schoss einen Gegner an, nachdem schon Graudenz zu lange gezögert hatte. Auch Rüters Versuch wurde zwei Minuten später neben das Tor abgefälscht.
Die Führung war mittlerweile hochverdient, aber bis Mitte der zweiten Halbzeit knapp. Dann erlief Rüter einen von Propheter verlängerten langen Ball und ließ sich von zwei Gegenspielern nicht vom erfolgreichen Torschuss abhalten. Auf der anderen Seite war es wieder Batarilo, der seinen Meister in Löhe fand. Vrzogic hätte eine Viertelstunde vor dem Ende alles klar machen können, traf aber nur den linken Außenpfosten. Den 3:0-Endstand besorgte schließlich der erst eine Minute vorher eingewechselte Zieba.

Zurück