Mi, 02.05.18, 19 Uhr, neuer Tivoli:
ALEMANNIA - FC Viktoria Köln 0:4 (0:4)
Depta - Pluntke, Hackenberg, Damaschek - Winter, Kühnel, Pütz, Mohr - Fejzullahu, Torunarigha (64. Kleefisch), J.S. Mickels (86. Konaté-Lueken)
(Nettekoven - Buchta, Bösing, Lippold, Nebi / F. Kilic)
Patzler - Koronkiewicz, Lanius, Willers, Lang - Backsztat, Saghiri (79. Brasnic) - Wunderlich (51. Müller) - Holzweiler, Golley (72. Kreyer), Handle
(Sowade - Goralski, Nottbeck, Rüzgar / Janßen)

Zuschauer: 8300 (ca. 100 aus Köln)
Schiedsrichter: Exner
Gelb: Koronkiewicz

0:1 Wunderlich (7.)
0:2 Golley (22.)
0:3 Handle (37.)
0:4 Handle (42.)


Im dritten Versuch fand Anfang Mai das Jubiläumsspiel zum 117. Geburtstag der Alemannia am 16.12.2017 statt. Dank zum Teil reduzierter Preise und vieler schon im Dezember gekaufter Karten wurde es trotz des unattraktiven Fusionsvereins auf der anderen Seite noch einmal etwas voller im Stadion. Während die Gäste mit einem Sieg Anschluss an Tabellenführer Uerdingen halten konnten, war bei der Alemannia schon in der ersten Halbzeit gegen Wegberg-Beeck vier Tage vorher die Luft raus gewesen. Die erste Hälfte dieses Spiels sollte noch ernüchternder werden: Nach sieben Minuten leitete ein Ballverlust das 0:1 ein, und einen Sonntagsschuss und zwei trainingsartige Spielzüge später stand es 0:4. Kurz nach dem 0:2 hatte Torunarigha hatte Torunarigha aus der Drehung über das Tor geschossen. Nachdem die Cölner kurz nach der Pause das leere Tor nicht getroffen hatten, ließen sie es zum Glück ruhiger angehen und schoben sich die meiste Zeit den Ball hin und her - unter anderem A-Junior Kleefisch hatte bei seinem Debut die undankbare Aufgabe des Hinterherlaufens. Den erlösenden Abpfiff erlebte schließlich ein überschaubarer Teil der anfangs anwesenden Zuschauer.

Zurück